AKNE GEHT VIELEN UNTER DIE HAUT.

WIRKSAME BEHANDLUNG VON AKNE

Wer braucht schon störende Mitesser, lästige Pickel, schmerzhafte Pusteln oder hässliche Abszesse? Mit der richtigen Behandlungsmethode wird Ihre Haut wieder gesund und Akne dauerhaft aus Ihrem Gesicht oder von anderen Körperteilen verbannt. Je nach Schwere der Akne ist eine Kombination sich ergänzender Therapiemöglichkeiten sinnvoll. Oberstes Gebot ist eine frühzeitige Behandlung!

„Wichtig ist die effektive Behandlung der Akne in jedem Stadium, denn nur so kann man der Narbenbildung vorbeugen. Am sinnvollsten ist jedoch die Prophylaxe“.

Dr. Sabine Maier
Bei der Akne handelt es sich um eine Entzündung der Talgdrüsenfollikel, die vor allem in den talgdrüsenreichen Bereichen der Haut auftritt. Bei leichten Formen von Akne können die richtige Pflege, spezielle Kosmetikbehandlungen oder medizinische Cremen helfen. Bei schweren Hautentzündungen kommen Salicylsäure oder Fruchtsäurepeelings dazu. In seltenen Fällen ist eine zusätzliche Therapie mit Antibiotika oder Vitamin-A-Tabletten zu empfehlen. Je nach Schwere und Lokalisation der Akne ist oft eine Kombination sich ergänzender Therapiemöglichkeiten sinnvoll.

Aber auch die Ursachen der Erkrankung müssen mittels eines Blutbildes, dem Hormonstatus oder einem Test auf Nahrungsmittel-Unverträglichkeiten abgeklärt werden. Oberstes Ziel bei Akne ist es, diese frühzeitig zu behandeln, um die Entstehung von Narben zu verhindern. Aber auch bei bereits vorhandenen, störenden Aknenarben stehen uns heute zahlreiche effektive Therapiemöglichkeiten zur Verfügung! Egal ob Sie sich für verschiedene Tiefenpeelings, fraktionierte Lasersysteme oder die Behandlung mit unterschiedlichen Füllmaterialien (Hyaluronsäure, Radiesse, Eigenfett) entscheiden – jede Narbe kann verbessert werden und das Ergebnis wird Ihnen so zu einem besseren Selbstwertgefühl verhelfen.

Erscheinungsbild

Das Erscheinungsbild variiert von störenden Mitessern ( „Komedonen“), über lästigen Pickel bis hin zu ausgeprägten, oft schmerzhaften Pusteln und Abszessen.

Problemzonen

Talgdrüsenreiche Hautpartien im Gesicht, am Hals, am Dekolleté und am Rücken

Behandlungsmöglichkeiten

  • therapeutische Cremen und spezielle Home Care Produkte (z.B. Neosino)
  • medizinische Kosmetik, inkl. Tiefenreinigung
  • Einspritzen entzündungshemmender Substanzen
  • Kurmäßige Anwendung von Vitamin A Präparaten oder Antibiotika
  • Peeling Behandlungen (Salicylsäure, Fruchtsäure, usw.)
  • Laserbehandlungen gegen Aknenarben
  • Unterfütterung von eingesunkenen Aknenarben (Hyaluronsäure, Radiesse, Eigenfett, usw.)

Therapiedauer

Die Möglichkeiten Akne erfolgreich zu behandeln sind vielfältig und hängen von der richtigen Kombination der einzelnen Therapieoptionen ab. Manchmal reichen wenige Wochen, manchmal erstreckt sich eine erfolgreiche Therapie über viele Monate.

KOSTEN

ab 90 Euro